Gestaltungsvorgaben

Wir übernehmen selbstverständlich gerne, unter Berücksichtigung Ihrer Vorstellungen, auch die Gestaltung ihrer Kundenkarten. Für diesen Service berechnen wir Ihnen einen Pauschalpreis. Diese Investition entfällt bei einer Nachbestellung. Die Daten können später auch für andere Druckobjekte verwendet werden.
  • Außenmaße der Karte nach ISO-Norm: 86 x 54 mm + 2 mm Beschnitt an jeder Seite (= 90 x 58 mm), keinen zusätzlichen Weißrand lassen, ohne Passer-, Beschnittzugabe- und Schnittmarken
  • Datei: ideal als PDF, möglich auch: EPS, AI, PSD, TIF (alle MAC oder PC)
  • Datei in CMYK (Prozessfarben) , (kein RGB!!!).  Sonderfarben auf Anfrage
  • Maßstab 1:1
  • Rasterweite 120 L / cm, Offset
  • Grafiken mind. 300 DPI
  • Schriftgrößen bei schwarzer Schrift (K) nicht kleiner als 4 Pt. anlegen, bunte und weiße Schriften nicht kleiner als 10 Pt. und nicht dünn
  • Schwarztexte nur in Schwarz (K) anlegen, Funktion „Überdrucken“ aktivieren
  • Schriften in Pfade umwandeln (oder Schriftarten mitschicken)
  • Farbige Texte, die in dunkleren Hintergründen oder Bildmotiven platziert sind, sollten mit einer Überfüllung (0,1 mm - 0,2 mm) angelegt werden
  • Texte, Logos und andere wesentliche Gestaltungselemente, die nicht über den Kartenrand hinausreichen, sollten einen Abstand von mind. 2 mm zum Rand einhalten
  • Farbwerte unter 10% können nicht gedruckt werden
  • Farbverläufe immer mind. bei 10% beginnen
  • Farbige Linien, die aus mehr als einer Prozessfarbe zusammengesetzt sind, dürfen nicht dünner als 0,8 mm sein
  • Schwarz-Vollflächen werden für ein optimales Druckergebnis zweimal gedruckt, daher bitte einen zweiten Schwarzauszug (100% K, ohne Graustufen) anlegen, in dem alle negativen, bzw. farbigen Elemente um 0,2 mm ausgedehnt sind und alle Bildinhalte des Schwarzauszuges entfernt sind.
  • Magnetstreifenaussparung ( 11,5 mm Höhe): 4,25 mm vom unteren Kartenrand. Wesentliche Motive sollten einen Abstand von 2 mm zum Magnetstreifenrand einhalten.
  • Personalisierung (fortlaufende Nummer, Namen etc.) nur im „Ansichts- PDF“ darstellen, in der Druckdatei nicht einsetzen
  • Unterschriftenfelder sind transparent. Sie können also auch farbig unterlegt sein
  • Wenn Farbverbindlichkeit gewünscht, dann Proof oder Cromalin mitsenden