Unterschied LoCo - HiCo

Durch das Kodieren werden Chrom- bzw. Eisenoxidpartikel mit einem Magnetkopf ausgerichtet.

Standardmäßig werden Magnetstreifen mit der LoCo-Kapazität verwendet.
LoCo = 300 Oe (Oersted, Einheit für die magnetische Feldstärke)

Das seltenere HiCo-Format weist eine höhere Dichte der Magnetpartikel auf und ist besser gegen die Beeinflussung durch fremde Magnetfelder geschützt.
HiCo = 2700 oder 4000 Oe